Baufertigstellungen 2020

51.500 Wohnungen wurden im Jahr 2020 genehmigt, aber nicht gebaut. Damit wurden etwa 16% der genehmigten Wohnungen in neu errichteten Gebäuden nicht fertiggestellt; betrachtet man nur Mehrfamilienhäuser, sind es sogar 19%. Wie die jetzt veröffentlichten Daten des Statistischen Bundesamtes zeigen, ist der sogenannte „Bauüberhang“ gegenüber den Vorjahren etwas geschrumpft.

Die Prognose des ifo-Institutes geht davon aus, dass sich die Schere zwischen genehmigten und tatsächlich fertiggestellten Wohnungen in den kommenden zwei Jahren langsam schließen und der bestehende Überhang spätestens 2022 abgearbeitet sein wird.

In den nachfolgenden Grafiken werden ausschließlich die Wohnungen in neu errichteten Gebäuden betrachtet.

Eine etwas detailliertere Analyse unseres Bundesverbandes Baustoffe – Steine und Erden steht hier zum DOWNLOAD bereit.