als Dämmsysteme!

Viel mehr

als Mörtel!

Viel mehr

als Putz!

Viel mehr

als Estrich!

Viel mehr

als ein Verband!

Viel mehr

Der Verband für Dämmsysteme, Putz und Mörtel e.V. (VDPM) repräsentiert die führenden Hersteller von Fassadendämmsystemen und deren Zubehör, Außen- und Innenputzen, Mauermörtel und Estrich. Im Sinne seiner Mitgliedsunternehmen engagiert sich der VDPM für eine effiziente Interessenvertretung gegenüber der (Fach)Öffentlichkeit, der Politik, sowie den Behörden und Institutionen auf deutscher und europäischer Ebene.

VDPM warnt vor dem Einsatz von WDVS-Produkten außerhalb von Systemen

Im Markt und in werblichen Veröffentlichungen rund um Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS) tauchen aktuell verschiedene Angebote für Komponenten oder Zubehörteile außerhalb von Systemen auf. Fachunternehmern wird in Begleittexten versichert, der Einsatz solcher „externer“ Produkte sei kein Problem und man sei damit auf der sicheren Seite. Der Verband für Dämmsysteme, Putz und Mörtel (VDPM) warnt an dieser Stelle ausdrücklich vor der Nutzung solcher Solo-Angebote von z.B. Dübeln oder Armierungsgewebe und deren Einbau in ein WDVS.

„LEITLINIEN für das Verputzen“ umfassend aktualisiert

Der Verband für Dämmsysteme, Putz und Mörtel (VDPM) hat die „LEITLINIEN für das Verputzen von Mauerwerk und Beton“ inhaltlich komplett überarbeitet, neu strukturiert und um eine Reihe von Abschnitten ergänzt.

Gemeinsam mehr Recycling wagen – Berlin will Kreislaufwirtschaft bei Dämmstoffen stärken

Die Berliner Senatsumweltverwaltung hat den 2. Fachdialog zum Thema „Kreislaufwirtschaft bei Dämmstoffen“ veranstaltet. Partner waren der Verband für Dämmsysteme, Putz und Mörtel e.V. (VDPM) und der Gesamtverband Deutscher Holzhandel e.V. (GD Holz). Dr. Benjamin Bongardt, Referatsleiter der Senatsumweltverwaltung, zeigte sich erfreut über die mehr als 300 angemeldeten Teilnehmer. „Das zeigt, dass wir ein Pilotprojekt auch für andere Bundesländer werden können“, sagte er in seiner Begrüßung.

VDPM-Forschungsprojekt zu Fassaden-Baustoffen abgeschlossen

Welche Auswirkungen haben beregnete Fassaden-Baustoffe auf die Umwelt? Diese Frage stand im Mittelpunkt des gemeinsamen Forschungsvorhabens des VDPM und des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik IBP, das mit einem Abschlusskolloquium am 5. Oktober in Holzkirchen zu einem erfolgreichen Ende gebracht wurde. Seit mehr als fünfzehn Jahren forscht der Verband für Dämmsysteme, Putz und Mörtel (VDPM) gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP in Holzkirchen über die möglichen Auswirkungen beregneter Putz-Fassaden auf die Umwelt – durch den Eintrag von Stoffen in die umliegenden Böden und das Grundwasser.