als Dämmsysteme!

Viel mehr

als Putz!

Viel mehr

als Mörtel!

Viel mehr

als ein Verband!

Viel mehr

Der Verband für Dämmsysteme, Putz und Mörtel e.V. (VDPM) repräsentiert die führenden Hersteller von Fassadendämmsystemen und deren Zubehör, Außen- und Innenputzen, Mauermörtel und Estrich. Im Sinne seiner Mitgliedsunternehmen engagiert sich der VDPM für eine effiziente Interessenvertretung gegenüber der (Fach)Öffentlichkeit, der Politik, sowie den Behörden und Institutionen auf deutscher und europäischer Ebene.

Aktuelle Themen

Konjunkturpolitische Maßnahmen im Gebäudebereich

Der VDPM schlägt gemeinsam mit anderen Verbänden ein „Konjunkturpaket III“ und andere konjunkturpolitische Maßnahmen für den Gebäudebereich vor. Solche Maßnahmen helfen den Kommunen aus der Krise und kommen den Bürgern „vor Ort“ zugute.“


„Ü 60“ - und immer noch fit beim Estricheinbau

Die Begriffskombination „Estrichlegen und Gesundheit“ ergibt in Internetsuch-maschinen bis zu einer viertel Million Verweise. Dass mit zunehmendem Alter die körperlichen Belastungen der im Estrichlegerhandwerk Beschäftigten spür-barer werden, ist in den vielen Veröffentlichungen unbestritten. Fachbetriebe mit einer Belegschaft überwiegend ab 50 Jahren aufwärts können durch den ver-stärkten Einsatz von Fließestrichen das Gesundheitsrisiko der Mitarbeitenden und die damit verbundenen Ausfallzeiten senken.

Rohstoffversorgung mit Gips muss schon jetzt gesichert werden!

„Baubranche schlägt Alarm – Deutschland fehlt Gips!“, „Woher kommt in Zukunft der Gips?“ – so lauteten einige Schlagzeilen der Publikumsmedien in der jüngeren Vergangenheit. Gips ist in zahlreichen Baustoffen, wie Gipsbauplatten oder auch zement-, kalk- und gipsbasierten Putzen, Estrichen und Mörtel, ein wichtiger, nicht zu ersetzender Bestandteil. Stehen Estrichleger, Stuckateure und Trockenbauer demnächst ohne Material da? Wie sicher ist die Rohstoffversorgung tatsächlich und welche Faktoren spielen hier eine Rolle? In Zusammenarbeit mit dem Bundesverband der Gipsindustrie (BV Gips) informiert der Verband für Dämmsysteme, Putz und Mörtel (VDPM) im folgenden Beitrag über den aktuellen Stand und die Perspektiven.

Neues Merkblatt „Mikrobiologischer Bewuchs auf Fassaden – Algen und Pilze“

Wenn fünf Fachverbände ihre Kompetenzen bündeln, um eine gemeinsame Publikation zu erstellen, dann können von dem Ergebnis Architekten und Planer, Fachhandel, Handwerk und Auftraggeber in ganzer Breite profitieren. Das wird deutlich beim neuen Merkblatt „Mikrobiologischer Bewuchs auf Fassaden – Algen und Pilze“.

Über 100 Teilnehmer bei 1. digitaler VDPM-Mitgliederversammlung

Mit Zuversicht, Umsicht und Tatkraft wollen die Mitglieder des VDPM den aktuellen Herausforderungen begegnen. „Es war unsere erste voll digitale Mitgliederversammlung“, stellt Hauptgeschäftsführer Dr. Hans-Joachim Riechers fest. „Und wenn man dabei überhaupt von einer Atmosphäre sprechen kann, dann war sie unter unseren Mitgliedsunternehmen ausgesprochen positiv.“